Treasures.
<Photobucket
Der Bodensee reicht mir nicht...

Habe mir heute endlich das Buch von Hape Kerkeling besorgt. Lange Zeit hatte immer nur das Hörbuch angehört, was auch sehr genial ist, aber es macht mir doch viel Spaß das ungeschnittene Buch nochmal zu lesen!

Mein Fernweh, mein Pilgerwunsch, wächst dadurch allerdings...

Gestern habe ich meine gereizte Laune wegen meiner aktuellen Gedanken kaum vor meinem Freund verbergen können (wir wohnen zusammen), als er mich fragte was los sei, gab ich nur eine ausweichende Antwort. Ich wollte nicht schon wieder darüber diskutieren. 

Momentan geht er davon aus, dass er, ich und der Hund im Sommer auf dem Jakobsweg von Augsburg an den Bodensee pilgern werden. In einem Anfall von Nachgiebigkeit habe ich gesagt, dass mir das erstmal reichen würde. Spaß machen würde es sicher, aber das war es auch schon. Befriedigen wird mich das nicht.Es gibt kein richtiges ZIel, außer dem Schiff in die Schweiz und den Blick auf den Weg und dann sicher der wehmütige Gedanke:

"Da führst du also weiter... und ich fahre jetzt heim..."

Er will nicht pilgern. Ihm ist es nicht wichtig - es ist nicht sein Weg! Er würde pilgern, weil es mir so  wichtig ist - sehr schmeichelhaft - aber unnütz. Was hat er davon? Ich will es auch nicht. Vielleicht würde ihm im Laufe der Reise klar werden,  was mir daran so wichtig ist, aber ich möchte es mittlerweile allein erleben. Wenn er in Spanien pilgern würde, dann nur wegen mir und unbedingt mit dem Hund. Das ist aber Schwachsinn, wie ich finde. Für den Hund ist es nur unntötiger Stress in der Hitze und ich bin mir immer noch nicht sicher, ob die Spanier das Pilgern mit Hund so toll finden. Pilgerherbergen würden jedenfalls gleich ausfallen. 

Unser Rhythmus  stimmt auch nicht sehr gut überein. Wenn ich nur daran denke, wie wir manchmal zanken, wenn wir nur zusammen in die Stadt gehen. Er ist ungefähr doppelt so schnell wie ich und oft stört ihn dann meine Langsamkeit. Sehr begreiflich! Mich stört ja auch, dass er so viel schneller ist als ich. Dies als Voraussetzung für eine 4-6wöchige gemeinsame Pilgerfahrt... nunja...

Außerdem, wie erwähnt, mir geht es ja um "allein sein" und "zu mir selbst finden" und das klappt wohl am Besten in der Einsamkeit...

 

6.5.10 23:07
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
. designed & bild